Bildnis Jesu auf dem Grabtuch von Turin

JESUS CHRISTUS HERI,
ET HODIE,
IPSE ET IN SAECULA!
DOCTRINIS VARIIS ET PEREGRINIS NOLITE ABDUCI!

"Jesus Christus bleibt derselbe
gestern, heute und in Ewigkeit!
Lasst euch nicht durch allerlei fremde Lehren irreführen!"
(Hebr. 13, 8)

 
 

Gott hat uns in Seinem Sohn Jesus Christus alles geschenkt! Er hat uns erlöst von unseren Sünden und die Liebe eingegossen in unsere Herzen, so dass wir in der heiligen Taufe wahrhaft Kinder Gottes geworden sind!
Deshalb sollen wir das von Jesus durch die Apostel uns anvertraut als Erbteil, unseren katholischen Glauben, die christliche Hoffnung und Seine göttliche Liebe treu bewahren und weitergeben!
Wenn heute die Treue zum apostolischen Glauben aufgegeben wird, ja sogar die Jahrtausende alte Liturgie der Kirche aus den Kirchen ausgeschlossen wird, dafür aber der Weltlichkeit und Oberflächlichkeit, ja nicht selten sogar gotteslästerlicher Kunst, Irrlehren, heidnischen Riten und Praktiken weit die Tür geöffnet wird, dann ist dies ein Angriff auf die eine heilige katholische und apostolische Kirche und das Erbe des wahren und heiligen Glaubens!
Diese Seiten sind nicht aus Lust an der Selbstdarstellung oder aus Interesse an der Verbreitung von Lehren menschlicher Weisheit entstanden, sondern aus der Not, in der sich viele Katholiken heute befinden!
Wenn der apostolische Glaube auf dem Spiel steht, kann und darf sich ein Katholik nicht anders verhalten, als dass er sich bemüht, den Glauben der Kirche gegenüber allen Verzerrungen und Verfälschungen klar zu bekennen und zu verteidigen, und so unbeirrt Glaube, Hoffnung und Liebe zu leben und zu verkündigen, im festen Vertrauen auf Jesus Christus, der die Kirche regiert und erhält und sie niemals untergehen lassen wird und der einst in der Kraft Seiner Herrlichkeiten kommen wird zu richten!

In diesem Sinn empfehlen wir alles, was wir tun, dem Heiligen Geist, und bitten auch Sie, liebe Leser, um Ihr Gebet - auch bei der Beurteilung der Zeilen, die Sie hier finden.
Wir verpflichten uns, nach bestem Wissen und Gewissen keine neuen Lehren, sondern den überlieferten Glauben der einen heiligen, katholischen und apostolischen Kirche darzulegen und zu verteidigen, und unterwerfen uns dem der Wahrheit Christi getreuen Lehramt der Kirche Jesu Christi in Vergangenheit und Zukunft!
Vor allem flehen wir zu Maria und zu allen Engeln und Heiligen, uns in der Not der Kirche Jesu heute mit ihrem Gebet und ihrer Hilfe zur Seite zu stehen und der Liebe, der Wahrheit und dem Reich Gottes zum Sieg zu verhelfen!


BILD DER MUTTERGOTTES
VON DER IMMERWÄHRENDEN HILFE
IN ROM – SANT’ALFONSO


Maria, Du Hilfe der Christen und Du Überwinderin aller Irrlehren, bitt für uns!